Das Supply-Chain-Operations-Reference-Modell (SCOR) unterstützt durch Standardisierung die Planung und Optimierung der Logistik aller Mitglieder einer Lieferkette (engl. Supply Chain). Entwickelt wurde das Referenzmodell vom Supply Chain Council (SCC), das als Industriekonsortium eine branchenübergreifende Vereinheitlichungen anstrebt.

Das SCOR-Modell ist in vier Prozessstufen unterteilt:

  • Ebene 1 (Top-Level) – Definition des Umfang und des Inhalts der Supply Chain. Spezifizierung in fünf Prozesskategorien: Planen, Beschaffen, Herstellen, Liefern und Zurückführen
  • Ebene 2 (Configuration-Level) – Definition von Standardmodulen für die Ebene 1 Prozesse
  • Ebene 3 (Process-Element-Level) – Innerhalb der Gestaltungsebene werden die Prozesskategorien weiter in Prozesselemente zerlegt und definiert
  • Ebene 4 (Implementation-Level) – Detailierung der Prozesselemente in einzelne Aktivitäten.

Siehe auch:


Dokumente und Downloads:

  • keine Dokumente zum Download verfügbar.

Literatur: 


Quellen und Einzelnachweise


Weblinks:

  • keine Weblinks bekannt.

Wissendatenbank-Partner und Autoren:

Autoren:

  • Michael Durst (Xing-Profil)
  • Sascha Hertkorn
  • Christopher Eischer
  • Nico Schweisser