Ein Prozessmodell ist das Abbild eines Prozesses oder Prozesssystems und dient zur sinnvollen Ergänzung von Prozessbeschreibungen. Mit Hilfe des Prozessmodells lassen sich die wesentlichen Elemente, Eigenschaften und Schnittstellen verstehen und ggf. korrigieren. Die Darstellung kann in folgenden Ausprägungen vorliegen bzw. erstellt werden:

  • Deskriptives Prozessmodell: Dokumentation und grafische Darstellung eines bestehenden Ist-Prozesses bzw. eines Ist-Prozesssystems.
  • Normatives Prozessmodell: Definition eines gewünschten Soll-Prozesses bzw. Soll-Prozesssystems als Vorgabe für die Umsetzung.

Siehe auch:


Quellen und Einzelnachweise


Weblinks:


Tools zur Prozessmodellierung:

Ein Koffer für alle Qualitäts- und Prozessmanager. Sie möchten effizient und nachhaltig Ihre Prozesse modellieren? Testen Sie doch den proboard-Moderationskoffer. 

Wissendatenbank-Partner und Autoren:

Autoren:

  • Michael Durst (Xing-Profil)
  • Sascha Hertkorn
  • Christopher Eischer
  • Nico Schweisser