Die Prozesshierarchie stellt die Rangordnung der einzelnen Geschäftsprozesse in einer Organisation dar. Diese Rangordnung entsteht durch stufenweises untergliedern der Prozesse. Die oberste Ebene bilden die in der Prozesslandkarte dargestellten Führungs-, Kern- oder Unterstützungsprozesse. Ziel der Prozesshierarchie ist es Rangreihenfolge der Prozesse und Teilprozesse des Systems bzw. Analysebereichs zu definieren und darzustellen. 


Siehe auch:


Dokumente und Downloads:

  • keine Dokumente zum Download verfügbar.

Literatur: 


Quellen und Einzelnachweise

  • Prozess- und Qualitätsmangement, Schneider et al. (2008), S. 99
  • Erfolg mit Prozessmanagement, Senden/Dworschak (2012), S. 41

Weblinks:


Wissendatenbank-Partner und Autoren:

Autoren:

  • Michael Durst (Xing-Profil)
  • Sascha Hertkorn
  • Christopher Eischer
  • Nico Schweisser