Prozessarbeit lohnt sich! Das ist eine der wesentlichen Erkenntnisse aus der Studie. Trotz des oft schweren Standes als Stabs-/ oder Steuerstelle im Unternehmen ist Prozessmanagement und Organisationsentwicklung dennoch mit guten Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten verbunden. Einige Aspekte haben allerdings einen (nicht unerwartet) wichtigen Einfluss auf das Gehalt und werden in der Artikelserie „Prozessmanager Gehalt“ näher betrachtet:

  • Prozessmanager Gehalt – „Prozessarbeit lohnt sich!: Die persönlichen Aspekte wie Lebenslauf, Aufgabengebiet und Arbeitsort stehen im Vordergrund.
  • Prozessmanager Gehalt – „Organisationsentwicklung lohnt sich!: Die Bedeutung von Prozessmanagement und Organisationsentwicklung im Unternehmen und die Branche entscheidet maßgeblich über die Verdienstmöglichkeiten.

Hinweise: Nehmen sie an unsere aktuellen Gehaltsstudie >Gehalt und Karriere 2019< teil. Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 2 Minuten. Vielen Dank!

Prozessmanager Gehalt – Prozessarbeit lohnt sich!

In unserer Umfrage haben wir den Teilnehmern folgende Fragen zur Person gestellt und haben zu Berufserfahrung, Aufgabengebiet, etc. mögliche Antworten vorgegeben, um eine bessere Vergleichbarkeit sicher zu stellen.

  • Aufgabengebiet: Welche Ausrichtung hat das Aufgabengebiet das Sie im Rahmen Ihrer Rolle im Unternehmen haben?
    • strategisch (Chief Process Officer, Process Owner, …)
    • strategisch-operativ (hausinterne Prozessberater, …)
    • operativ-strategisch (Prozessauditor, …)
    • operativ (Prozessmodellierer, …
    • freiberuflich mit Fokus Strategie
    • freiberuflich mit Fokus Umsetzung
  • Karriereweg: Welchen Karriereweg haben Sie bis zur Übernahme des aktuellen Aufgabengebietes im Prozessmanagement oder Organisationsentwicklung genommen?
    • Ausbildung
    • Studium
    • Quereinstieg (bisheriger Karriereweg hatte thematisch fachlich nichts mit dem aktuellen Aufgabengebiet zu tun)
    • Querschnittsfunktion (das Aufgabengebiet ist Teil einer übergeordneten Rolle und Aufgabe im Unternehmen)
  • Arbeitsort: Wo gehen Sie Ihrer beruflichen Tätigkeit hauptsächlich nach?
    • Stadt
    • Bundesland
  • Berufserfahrung: Wie viele Jahre Erfahrung haben Sie im Umfeld Prozessmanagement und Organisationsentwicklung?
    • Jahre

Prozessmanagement Berufserfahrung lohnt sich!

Zwischen 2 und 20 Jahren Berufserfahrung war alles dabei und der Mittelwert aller Teilnehmer lag bei 7 Jahren. Dies spricht für eine eher kurze Verweildauer in den jeweiligen Stabsstellen und Abteilungen. Aufgrund der guten Vernetzung, die die Tätigkeit mit sich bringt ist dies auch nicht sonderlich überraschend. Oft werden die hier aufgebauten Kontakte und das Wissen über die Organisation genutzt, um den nächsten Karriereschritt vorzubereiten.

Prozessmanager und Organisationsentwickler sind (fast) überall im Einsatz!

Die regionale Verteilung der Prozessmanager und Organisationsentwickler deckt sich mit dem der Prozessberater (vgl. Unternehmensberatungen in Deutschland 2018). Im Umfeld der wirtschaftlichen Zentren und den großen Unternehmen lässt sich am meisten Geld mit Prozessmanagement und Organisationsentwicklung verdienen.

Viele Wege führen ins Prozessmanagement!

Die Methoden und Tools im Prozessmanagement kann man „on the job“ erlernen. Dies ist vermutlich auch die beste Art und Weise.  Die meisten Teilnehmer unserer Studie haben aber dennoch einen hohen Bildungsabschluss vorzuweisen.

Hinweise: Nehmen sie an unsere aktuellen Gehaltsstudie >Gehalt und Karriere 2019< teil. Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 2 Minuten. Vielen Dank!

Weitere interessant Links zum Thema Job und Karriere:

Hinweis: Folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen, um auch künftig über die Trends und Software-Lösungen im Prozessmanagement informiert zu bleiben.

[zur Newsletter-Anmeldung]