Das Spaghetti-Diagramm ist eine Methode zur Visualisierung von Arbeitsabläufen und Materialflüssen. In erster Linie soll die Anfertigung eines Spaghetti-Diagramms das Aufdecken von Verschwendung in Arbeitsprozessen fördern. Die Verschwendungsarten (insb. unnötige Transporte und Bewegungen) lassen sich mit Hilfe des Spaghetti-Diagramms anschaulich visualisieren. Innerhalb eines Layouts des Produktionsbereichs werden die zurückgelegten Wege während des Produktionsprozesses in Form von Linien eingetragen. 

Je verworrener die Linien auf dem Layout angeordnet sind desto unproduktiver ist der Prozessablauf gestaltet. Der Name Spaghetti-Diagramm resultiert aus der Tatsache, dass die Darstellung des Diagramms häufig in ihrer Optik einem Teller Spaghetti ähnelt.

  • Zurückgelegter Wege im Arbeitsablauf visualisieren
  • Verschwendungsarten Transport und Bewegung analysieren
  • Grundlage zur Optimierung des Produktionslayouts, um die Verschwendung zu verringern und die Produktivität zu steigern

Das Vorgehen zur Erstellung eines Spaghetti-Diagramms läuft in folgenden Schritten ab:

  • Layout skizzieren
  • Beobachtungszeitraum festlegen
  • Linien für zurückgelegte Wege einzeichnen
  • Qualitative und quantitative Auswertung des Spaghetti-Diagramms

Siehe auch:


Dokumente und Downloads:

  • keine Dokumente zum Download verfügbar.

Literatur: 


Quellen und Einzelnachweise


Weblinks:

  • keine Weblinks bekannt.

Wissendatenbank-Partner und Autoren:

Autoren:

  • Michael Durst (Xing-Profil)
  • Sascha Hertkorn
  • Christopher Eischer
  • Nico Schweisser